Jetzt registrieren
Login

Berlin Music Scene: Die wichtigsten Veranstaltungsorte für Musik

In Berlin gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungsorten für Livemusik. Wenn du nicht weißt, wo Du bei der Suche nach einem geeigneten Venue für Dein Musikprojekt anfangen sollst, haben wir für Dich im folgenden Artikel die wichtigsten Spielstätten mit Kurzinformationen zusammengefasst.

Veröffentlicht am
July 19, 2023
Autor*in
Tymon Napp-Molinski
Working Student Marketing

Musikvertrieb, Promotion, Rechtemanagement und vieles mehr - alles in einer Plattform!

Für nur 5 € /Monat oder 48 € /Jahr

Angebot entdecken

In Berlin gibt es jede Menge Veranstaltungsorte. Von kleinen Underground Clubs zu mittelgroßen Veranstaltungsorten bis hin zu großen Konzerthallen für mehrere Tausend Besucher*innen ist in der Hauptstadt (der Musik) alles vertreten. Während der Corona-Pandemie mussten leider auch einige dieser, teils legendären, Venues schließen oder befinden sich noch im Umbau. Daher haben wir für Dich eine Liste mit beliebten und immer noch agierenden Veranstaltungsorten erstellt, die vor allem für DIY- und Independent Artists relevant sein könnten.

Damit Du einen besseren Einstieg in die Berliner Musikszene findest und alle Werkzeuge hast, um das Booking für Deine eigene Band oder Dein eigenes Projekt selbst zu übernehmen, findest Du hier die wichtigsten bzw. beliebtesten Venues in Berlin mit relevanten Informationen zusammengefasst. Wir beginnen mit kleineren Veranstaltungsorten und steigern uns im Verlaufe des Artikels mit den Kapazitäten der Veranstaltungsorte in Berlin. Je nach Karrierestadium sind für Dich eventuell erstmal die kleineren und mittleren Venues von Bedeutung. Daher liegt der Fokus auf diesen Veranstaltungsorten. Wir haben dennoch auch größere Konzerthallen und Stadien für Dich kurz und knapp aufgelistet.

Schau Dir die Venues genau an und prüfe, welche Veranstaltungsorte für Dich als Artist interessant sind, auch indem Du Dir Gigs von vergleichbaren Künstler*innen (bezogen auf Genre und Karrierefortschritt) in den jeweiligen Venues anschaust. Wenn ein Veranstaltungsort für Dich spannend ist, dann frage gern direkt ein Booking an. Die Kontaktdaten sind hinterlegt und entsprechende Websites verlinkt. Tipp: Generell solltest Du mit der Planung so früh wie möglich starten, da gerade in Berlin viele Artists auf der Suche nach Bookings sind.

Du findest eine Übersicht über die handverlesenen Venues in der folgenden Grafik:

Die Wichtigstens Venues für Livemusik in Berlin Infografik
Für mehr Infos über einige der Venues s.u.

Kleine Venues (Kapazität bis 250):

  • Schokoladen-Mitte (100)

    ”Der Schokoladen ist ein alternatives Kulturzentrum mit Kneipe und Livemusik in der Ackerstraße in Berlin-Mitte, das viele musikalische Richtungen vertritt.”, heißt es bei Top10Berlin.de.

    Ackerstrasse 169
    10115 Berlin
    E-Mail: info@schokoladen-mitte.de
  • Berghain Kantine (200)
    Auf Rausgegangen wird das Venue wie folgt umschrieben: "Früher Mitarbeiterkantine, heute Konzertgaststätte. Inmitten des Bierhof Rüdersdorfs am Berghain liegt die Kantine des ehemaligen Fernheizkraftwerks. Neben dem Hauptraum gibt es noch eine kleine Lounge im altenglischen Stil. Das musikalische Spektrum der Kantine reicht von Avantgarde-Rock zu Experimental-Elektronik, von Disco über House bis Schwulipop, von Indierock bis Black Metal."

    Am Wriezener Bahnhof
    10243 Berlin
    support@berghain.de
  • Cassiopeia (kleiner Floor, 200)
    ”Der Club Cassiopeia ist eine pulsierende Konzertlocation auf dem R.A.W. Gelände mitten in Berlin Friedrichshain und ob Hip Hop, 80s, 90s oder Querbeet, das Cassiopeia steht für Weltoffenheit und Toleranz.”, heißt es bei Cassiopeia auf der Website.

    Revaler Str. 99
    10245 Berlin
    info@cassiopeia-berlin.de
  • Marie-Antionette (200)
    Das Venue wird auf der Website so beschrieben: ”Marie-Antoinette ist ein Berliner Konzertsaal und Club an der Spree. Wir unterstützen aufstrebende Künstler*Innen aus der lokalen und internationalen Szene. Der Club kann für private Veranstaltungen, Livestreams und Konferenzen gebucht werden.”

    Holzmarktstrasse 15-18
    10179 Berlin
    club@marie-antoinette-berlin.de
  • Prachtwerk (200)
    „Prachtvoll feiern im Norden Neuköllns – das Motto des Prachtwerks könnte kaum passender sein. In zentraler Lage, gleich neben der großen Einkaufsmeile Karl-Marx-Straße ­­­und somit bestens mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, empfängt Sie die Eventlocation für Musik und Kultur.” (fiylo Redaktion)

    Ganghoferstr. 21
    2043 Berlin

    info@prachtwerkberlin.com
  • Fluxbau
    FluxFM stellen ihren Veranstaltungsort wie folgt vor: ”Der FluxBau ist der offizielle Hang-Out von FluxFM, wo sich Freund:innen der guten Musik zu Partys und Konzerten zusammenfinden. Die große Spreeterrasse mit Blick auf Oberbaumbrücke und den Berliner Fernsehturm machen den FluxBau einzigartig.”

    Pfuelstr. 5
    10997 Berlin
    zweiter Hofeingang (direkt an der Spree)
    fluxbau@fluxfm.de
  • Urban Spree (250)
    ”Urban Spree ist ein 1700 m² großer Kunstraum in Berlin-Friedrichshain, der sich mit Ausstellungen, Künstlerresidenzen, DIY-Workshops, Konzerten, einem Kunstladen und einem großen Biergarten der urbanen Kultur widmet.", sagt die Website von Urban Spree.

    Revaler Straße 99
    10245 Berlin
    contact@urbanspree.com
  • Badehaus (250)
    ”Seit das Badehaus 2011 als Veranstaltungsort eröffnet wurde, standen zahlreiche Künstler*innen und Bands aus jeder erdenklichen Ecke der Welt und nahezu jedem Genre auf der Bühne. Egal ob Japanese Psychedelic Blues, Kazakh HipHop, Classical Jazz, Afro-House, Heavy Metal, Electronic Pop, Punk oder Worldmusic – hier ist jeder Musikliebhaber und jede Musikliebhaberin willkommen”, so das Badehaus selbst über die Konzertlocation.

    Revaler Str. 99
    10245 Berlin
    info@badehaus-berlin.com
  • Maschinenhaus (Kulturbrauerei) (250)
    ”Beim [am Kesselhaus] angrenzenden kleineren Maschinenhaus stehen Konzerte gleichermaßen im Vordergrund wie Theaterproduktionen und Lesungen. Der technisch hochmoderne Saal bietet 250 Gästen Platz. Hier erlebt man grandiose Konzerte von Nachwuchsbands, intime Akustikkonzerte musikalischer Größen und Geheimtipps der internationalen Musikszene, sowie Literatur- und Theaterveranstaltungen.” (Kesselhaus/Maschinenhaus)

    Schönhauser Alle 36
    10435 Berlin
    info@kesselhaus-berlin.de
  • Privatclub (250)
    ”Das alte Posthaus in dem der Privatclub Berlin nun seit einigen Jahren existiert liefert den perfekten Rahmen für allerlei Konzerte, Events und Shows im kleinen Rahmen. Die herrliche Wohnzimmeratmosphäre, die romantisch in Szene gesetzten Details, ja sogar die längst wieder in Mode gekommene 70s Einrichtung macht den Privatclub Berlin eigentlich zu DER Anlaufstelle Nr. 1 für schnuckelige kleine Konzerte zum Wohlfühlen.” wird der Privatclub auf Herzmukke beschrieben.

    Skalitzer Str. 85-86
    10997 Berlin
    info@privatclub-berlin.de
  • Gretchen (200-500)
    ”GRETCHENs Programm als (Live-)Club spiegelt die Vielschichtigkeit der aktuellen musikalischen Strömungen wider. Wir kuratieren unser Programm nach dem sogenannten Cutting-Edge-Prinzip, dessen Kernmerkmal nach unserem Verständnis Neuheit durch musikalische Offenheit ist, die sich im Dialog unterschiedlicher Musikstile beständig erweitert und durch Toleranz, Improvisation und dem Streben nach Innovation gekennzeichnet ist.”, so die Betreiber*innen selbst.

    Obentrautstr. 19-21
    10963 Berlin
    gretchen@gretchen-club.de

Weitere kleine Venues:

Mittelgroße Venues (Kapazität bis 500):

  • artloft.Berlin (280)
    "Die verschiedenen Lofts der made@venues GmbH &Co KG, im urbanen Industriestyle eingerichtet, bieten einen kulturellen Veranstaltungsort, Programmhaus und Eventlocation. Sowohl bildende, darstellende und multimediale Kunst, Live-Konzerte von Klassik/Jazz bis experimentelle Musik, als auch kulinarischeEvents und Workshops/Tagungen finden hier außergewöhnliche Entfaltungsmöglichkeiten.", so der Wortlaut aus dem Factsheet der Website.

    Gerichtstr. 23 ­
    Hof 3 | Aufgang 2
    13347 Berlin
    info@artloft.berlin.de
  • Frannz Club (350)
    ”Heute ist der Frannz-Club ein Teil Berliner Gegenwart an einem historischen Ort, wo am Wochenende furios gefeiert und getanzt wird und der sich mit angesagten Konzerten in der Berliner Kulturszene einen Namen gemacht hat.”, lässt sich online bei ihnen lesen.

    Schönhauser Allee 36 (Kulturbrauerei)
    10435 Berlin
    info@frannz.de
  • Roadrunner's Paradise (350)
    Im spannenden Infotext des Roadrunner's ist u.a. zu lesen: "Die Inneneinrichtung besteht aus unzähligen Devotionalien aus der klassischenAuto- und Motorrad-Kultur. Gepaart mit Kolonial-Kitsch, stilvollen Antiquitäten undskurrilen Objekten, geben sie dem Club sein einmaliges Ambiente. Er ist eine gefragte Location für private Veranstaltungen, dient als Kulisse für Foto-und Filmaufnahmen und ist Veranstaltungsraum für Konzert- und Event-Agenturen."

    Saarbrücker Str. 24
    10405 Berlin
    arnold@roadrunners-paradise
  • Hole Berlin (400)
    ”Ein Kulturort, an dem die Schwerkraft stark ist und grenzenlose Genres in die Einzigartigkeit verschmelzen. Das Hole⁴⁴ ist ein Raum für Künstler*innen und aufstrebende Talente, welcher verstärkt durch die einzigartigen Gegebenheiten der Venue, eine außergewöhnliche Atmosphäre schafft.", so die Betreiber*innen über ihre Konzertlocation.

    Hermannstraße 146
    12051 Berlin
    info@hole-berlin.de
  • Cassiopeia Berlin (großer Floor, 400)
    s.o.

    Revaler Str. 99
    10245 Berlin
    info@cassiopeia-berlin.de
  • Heimathafen Neukölln (450)
    ”Unseren Anspruch als Kulturraum für alle erfüllen wir durch Formatvielfalt und Publikumsnähe. Eingebettet in die Kulturmeile Karl-Marx-Straße, umgeben von Oper, Kino und Galerien, finden Einheimische und Gäste ein Stück kulturelle Heimat, in der vieles möglich wird und neu zusammenfindet. Eine Vielfalt an Sparten” (Heimathafen Neukölln)

    Karl-Marx-Straße 141
    12043 Berlin
    info@heimathafen-neukoelln.de
  • Lido (400)
    ”Kreuzbergs Rock-Indie-Elektro-Pop Wohnzimmercouch steht mitten im Wrangelkiez. Geschichte wird gemacht. So konnten schließlich im Mai 2006 erneut die Türen öffnen. Seitdem gehört das LIDO zu den wichtigen und angesagten Clubs der Stadt, besonders in Kreuzberg natürlich.”, so die Lido Betreiber*innen.

    Cuvrystraße 7
    10997 Berlin
    INFO@LIDO-BERLIN.DE
  • Silent Green Kulturquartier (500)
    ”Das Silent Green ist ein Veranstaltungsort und unabhängiges Projekt, das in den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Krematoriums Wedding eine in Berlin einzigartige Heimat gefunden hat.”, so der Wortlaut auf der offiziellen Seite.

    Gerichtstraße 35
    13347 Berlin
    info@silent-green.net
  • SO36 (300-800)
    Das SO36 stellt sich vor: ”Das SO36 als Konzertveranstaltungsclub hat seine Wurzeln in der Punk- und Besetzerzeit. Durch Bands wie Dead Kennedys, Exploited etc. ist es zu seinem Ruf als Kultstätte für außergewöhnliche Konzerte gekommen. So bietet die Halle heute Raum für Newcomer, harte Töne jenseits des Chartsmainstreams und Veranstaltungen verschiedenster Projekte. Wo früher Punk dominierte, findet man heute auch HipHop, CrossOver,Techno und vieles mehr.”

    Oranienstr. 190
    10999 Berlin
    booking@so36.com

Große Venues (Kapazität bis 2.500):

Sehr große Konzerthallen (bis 8.000 Personen):

Die größten Veranstaltungsorte für Livemusik (über 10.000 Personen):

Stöbere weiter in MusicHubs Ressourcen für DIY-Musiker*innen

Mehr nützliches Wissen und Einblicke zur Musikdistribution, Promotion, Rechten & Tantiemen, Musikproduktion und vielem mehr findest Du in unserem MusicHub-Blog. Wir veröffentlichen regelmäßig Künstler*innen- und Expert*innen-Interviews und inspirierende Artikel mit jeder Menge Tipps und Anregungen.

Melde Dich auch direkt über das Formular unten für unseren MusicHub-Newsletter an, um keine neuen Artikel über die Chancen und Herausforderungen unabhängiger Musiker*innen zu verpassen.

Werde außerdem Teil unserer Discord-Community und knüpfe Kontakte zu anderen Musikerinnen und Expertinnen aus der Musikbranche. Tausche Wissen und Erfahrungen aus und finde Musiker*innen für eine zukünftige Zusammenarbeit.

Sämtliche Veranstaltungsorte in Berlin sind hier zu finden: https://www.berlin.de/tickets/suche/orte/a-z/

Photo Credit blog cover: ©istock/anyaberkut

Weitere Artikel